Zollkundenverwaltung - UID

Zollkundenverwaltung

Für die elektronische Anmeldung von Waren im Import, Export, Transit und auch für den Bezug der elektronischen Dokumente (Import / Export) ist die einmalige Registrierung der Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) in der Zollkundenverwaltung (ZKV) notwendig. 

=>  Nach der Registrierung in der Zollkundenverwaltung können Sie die elektronischen Dokumente im web GUI beziehen. 

Die ZKV ist die Basisapplikation zur zentralen Erfassung und Verwaltung der Stammdaten aller Zollkunden und ermöglicht Ihnen:

  • Beantragen folgender Berechtigungen / Rollen:
    • - Bezüger elektronischer Dokumente
    • - Basisrolle Fracht (für Anmeldungen in e-dec Import / Export und
    •   NCTS / Nationaler Transit)
    • - Zugelassener Empfänger/Versender
    • - Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO)
    • - Hauptverpflichteter/Bürge
    • - ServiceAnbieter (Anbieter von Verzollungssoftware)
  • Verwalten der Deklaranten
  • Bearbeiten der Kommunikationsdaten
  • Verwalten der Zertifikate
  • Kontrolle der beim Zoll hinterlegten Daten

Das Handling der Stammdaten erfolgt vorwiegend durch Sie, den Zollkunden selbst. Dadurch wird eine Vereinfachung der Arbeitsprozesse erzielt.

Vorgehen bei Mutationen der UID:

Zugang zur Zollkundenverwaltung

Hinweis zur Testumgebung: Es erfolgt kein automatischer Versand der Zugangsdaten. Um den Zugang zur Testumgebung zu erhalten, wenden Sie sich nach der Registrierung der UID an das Service-Center IKT.

Damit Sie testen können, muss die UID zwingend auch auf der Produktion registriert und die Kommunikationsdaten dort erfasst sein.

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/zollanmeldung/anmeldung-firmen/zollkundenverwaltung-uid.html