Zahl des Monats

203 Millionen Franken

Spielwaren

Es weichnachtet bald. In den Monaten August bis Dezember werden traditionellerweise am meisten klassisches Spielzeug (wie z. B. Puppen, Spielzeugautos, usw.) importiert. Im Jahr 2016 wurde während dieser Periode Spielzeug im Wert von 203 Mio. Fr. importiert. (01.12.2017)

573 Tonnen

Kürbis

Im September 2017 wurden 573 Tonnen Kürbis importiert. Die Hauptlieferanten des Gemüses in diesem Monat waren Spanien, Frankreich, Italien und – überraschend – auch Kosovo. Zusammen machen sie im September 90 % der Einfuhren von Kürbissen in die Schweiz aus. (01.11.2017)

14 Milliarden

Smartphone

Zwischen 2007 und 2016 importierte die Schweiz 47 Millionen Mobiltelefone (wie z. B. Smartphones) im Wert von 14 Mrd. Fr. Top Jahr in dieser Zeitspanne war das Jahr 2013, in welchem die Schweiz 5,1 Millionen Stück importierte. Am wenigsten Geräte kamen 2009 in unser Land (4,2 Millionen). (01.10.2017)

7023 Tonnen

Glace

Im ersten Halbjahr 2017 übertrafen die Importe von Glace zum ersten Mal die 7000 Tonnen-Grenze und den Wert von 41 Millionen Franken. Deutschland macht beinahe die Hälfte der Einfuhren aus, mit Abstand folgten Italien (13 %) und Frankreich (12 %). (01.09.2017)

607 Mio. Fr.

Schweden

Im ersten Halbjahr 2017 kamen aus Schweden Waren im Wert von 607 Mio. Fr. in unser Land. Somit ist Schweden unser 21. wichtigster Lieferant. Ein Fünftel der Einfuhren gehörten dabei der Sparte Fahrzeuge an. (01.08.2017)

2,3 Mio. Fr.

Feuerzeug

Im Mai 2017 importierte die Schweiz Feuerzeuge im Wert von 2,3 Mio. Fr. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Feuerzeugeinfuhren beinahe verdreifacht. Somit resultierte das höchste Monatsergebnis seit über 5 Jahren. Drei Viertel aller Feuerzeuge stammten dabei aus China. (01.07.2017)

234 Mio. Fr.

Baltischen Staaten

Die Importe aus den Baltischen Staaten sind zwar unbedeutend für die Schweiz (2 o/oo der Importe aus der EU), erlebten jedoch eine dynamische Entwicklung. So verdoppelten sich die Einfuhren aus Lettland, Estland und Litauen innert 6 Jahren und erreichten 2016 mit 234 Mio. Fr. ihren Höchststand. Holz und Holzwaren machten einen Fünftel aller eingeführten Produkte aus. (01.06.2017)

7327 Tonnen

Eier

Von Januar bis März 2017 importierte die Schweiz 7327 Tonnen Konsumeier, was fast 130 Millionen Stück entspricht. Über die Hälfte der Einfuhren stammte aus den Niederlanden und mehr als ein Viertel aus Deutschland. (01.05.2017)

473 Tonnen

Pistazien

Im Jahr 2016 führte die Schweiz 473 Tonnen Pistazien ein (+ 14 %), einen Fünftel davon im April. Zwei Drittel aller Pistazienimporte stammten aus den USA, die ihre Verkäufe in die Schweiz im Vergleich zum vorangehenden Jahr deutlich steigern konnten. (01.04.2017)

35 685 979

Poulet

Im Jahr 2016 wurden 35 685 979 kg Pouletfleisch in die Schweiz importiert. Das entspricht rund 4,3 kg pro Einwohner. Seit einigen Jahren stammt jeweils fast die Hälfte der Einfuhren aus Brasilien. (01.03.2017)

44 000 Tonnen

ZDM_2017_02

Winterzeit ist auch Mandarinenzeit. Im Jahr 2016 importierte die Schweiz 44 000 Tonnen Mandarinen aller Art. Dies entspricht in etwa 5.3 Kilogramm pro Kopf. Zwei Drittel davon wurden alleine im 4. Quartal eingeführt. Spanien fungiert mit 87 % klar als Hauptlieferant. (01.02.2017) 

320 262

Im Jahr 2015 importierte die Schweiz 320 262 Paar Ski für den Wintersport. Ein Drittel aller Ski-Paare kamen dabei aus Österreich. Seit Jahren werden jeweils im Monat September mit Abstand am meisten Skis eingeführt; 2015 waren es 88 916 Paar. (01.01.2017)

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/themen/schweizerische-aussenhandelsstatistik/publikationen/zahl-des-monats.html