DaziT – für die Wirtschaft, mit der Wirtschaft

DaziT senkt die Kosten für die Zoll- und Abgabenerhebungsverfahren. Die Fachprozesse werden bis Ende 2026 schrittweise vereinfacht, standardisiert und durchgehend digitalisiert.

Unternehmen werden in Zukunft ihre Verpflichtungen via Online-Portal rund um die Uhr und von jedem Ort aus erfüllen. Sie erhalten einen Überblick über alle aktuellen und abgeschlossenen Geschäfte. Nach einmaliger Anmeldung erhalten sie Zugriff auf alle Dienstleistungen der EZV. Automatische Schnittstellen werden ebenfalls angeboten.

Einbezug im Programm DaziT

Der verstärkte Einsatz der agilen Projektmethode im Programm DaziT erfordert neue Formen der Zusammenarbeit zwischen der EZV und der Wirtschaft. Wir wollen transparent informieren und das erforderliche Praxiswissen gezielt einfliessen lassen.  

Graphik: Zusammenarbeit mit der Wirtschaft

Die Involvierung der Wirtschaft im Programm DaziT erfolgt auf vier Ebenen:

  1. Die Geschäftsleitung der EZV tauscht sich regelmässig mit Wirtschaftsverbänden zu strategischen und fachlichen Themen aus.
  2. Die Programmleitung DaziT präsentiert den aktuellen Stand der Arbeiten auf Anfrage über die Kommunikationsgefässe der Wirtschaftsverbände.
  3. Die Programmleitung DaziT bietet Arbeitsgruppen an, in denen interessierte Unternehmen ihre Praxiserfahrung einbringen können.
  4. Die Programmleitung DaziT stellt aktuelle Informationen über DaziT online zur Verfügung und informiert die betroffenen Unternehmen rechtzeitig vor der Inbetriebnahme neuer Lösungen.

Terms of DaziT

Die Terms of DaziT sind «Spielregeln», welche die EZV und die Wirtschaft für die Umsetzung des Programms DaziT unter Einhaltung übergeordneter Rahmenbedingungen (Gesetzgebung, politische Aufträge, internationale Verpflichtungen der Schweiz) vereinbaren. Sie können im Verlaufe des Programms bei Bedarf und im Dialog aktualisiert werden.  

Begleitgruppe Wirtschaft

Die Begleitgruppe Wirtschaft dient als Brücke zwischen der strategischen und der operativen Ebene. Sie tagt drei bis fünf Mal im Jahr und behandelt übergeordnete Themen. Die Teilnahme steht allen interessierten Wirtschaftsverbänden und Unternehmen offen.

Zeitplan

Aufgrund der aktuellen Planung sind folgende Meilensteine aus Sicht der Wirtschaft besonders relevant (rollende Planung, Anpassungen möglich). Konsequente Systemumstellungen (Ablösung e-dec und NCTS) finden erst ab 2022/2023 statt.

Q1/2020 Einführung der digitalisierten Biersteueranmeldung via E-Portal Betroffene: Schweizer Bierbrauer
Einführung der Smartphone Apps Activ und Periodic (periodische Sammelanmeldung) Betroffene: Speditions- und Transportunternehmen im In- und Ausland
Einführung EETS Betroffene: ausländische Transportunternehmen
Q2/2020 Einführung E-Begleitdokument / E-Com Betroffene: Speditionsunternehmen
Q3/2020
Einführung DocBox für den Bezug der elektronischen Veranlagungsverfügung (eVV) Betroffene: Kleine und mittlere importierende oder exportierende Unternehmen, welche die eVV manuell beziehen (WebGUI, keine Auswirkungen auf den WebService)
Q1/2021 Einführung ICS 2 Phase 1 Betroffene: Schweizer Post (nur Luftfracht)
https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/themen/projekte/dazit/dazit-und-wirtschaft.html