Aktueller Stand der Arbeiten

Initialisierung Duchführung                Abgeschlossen    

Das am 1. Januar 2018 lancierte Programm DaziT zeigt erste Wirkung. Neue Apps ermöglichen digitale Verzollungen im privaten Reiseverkehr (QuickZoll) die mobile Bezahlung der pauschalen Schwerverkehrsabgabe (Via) und effizientere Kontrollabfragen vor Ort durch die EZV (AFV). Das ist erst der Anfang: Weitere Lösungen werden in Pilotprojekten getestet, bevor sie flächendeckend  eingesetzt werden (Activ, E-Begleitdokument / E-Com). 

Neben der Vereinfachung und der Digitalisierung der Fach- und Supportprozesse werden auch die organisatorischen Aspekte der Transformation vorangetrieben: Am 10. April 2019 hat der Bundesrat die strategischen Stossrichtungen des künftigen Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) festgelegt. Eine entsprechende Revision des Zollgesetzes ist in Vorbereitung.

Die EZV geht bei der Steuerung von DaziT neue Wege. Zeitplan und Projektportfolio richten sich nach einer Roadmap (siehe unten) und werden aufgrund neuer Erkenntnisse rollend angepasst. Die Programmumsetzung erfolgt agil: Die Ziele werden in kleinen aufeinander aufbauenden Schritten mit jeweils konkreten Verbesserungen für Kunden und Mitarbeitenden erreicht. Seit dem Sommer 2019 wird das Rahmenmodell SAFe zur übergreifenden Koordination eingesetzt.

Die erfolgreiche Umsetzung von DaziT erfordert eine enge Abstimmung mit nationalen und internationalen Partnern. Gespräche mit den nachbarstaatlichen Zollverwaltungen sowie mit den europäischen Behörden sind im Gang, um einen einfacheren, rascheren und vor allem medienbruchfreien Grenzübertritt zu ermöglichen. Die Einbindung der Wirtschaft findet auf vier Ebenen statt. Auch die Kantone und Sicherheitsorganisationen werden regelmässig informiert.

Aktuell befinden sich neun Projekte in der Durchführung und zwei weitere Projekte sind in der Initialisierung.

Durchführung

Das Projekt Redesign Fracht/Abgaben umfasst die Vereinfachung, die Harmonisierung und die durchgehende Digitalisierung der Prozesse für die Ein-, Aus- und Durchfuhr von Waren (Fracht) sowie für die Erhebung von Abgaben (Inlandbesteuerung).

Das Projekt E-Portal bereitet ein zentrales Online-Portal vor, wodurch Kunden sämtliche Dienstleistungen der EZV beanspruchen können – rund um die Uhr und von überall aus.

Beim Projekt Stammdaten wird eine EZV-weite Stammdaten- und Kundenplattform aufgebaut, welche mehrere bestehende und heterogene Datenbanken der EZV ersetzt. Die neue Plattform soll die Datenpflege vereinfachen und die Datenqualität verbessern.

Das Ziel des Projekts ELS (Erweiterung Einsatzleitsystem) ist das heutige Einsatzleitsystem des Grenzwachtkorps um die Personenortung (mobile responder) für Dienst-Smartphones zu erweitern.

Das Projekt European Electronic Toll Service (EETS) sorgt für um die Anbindung der leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe (LSVA) an das europäische Strassenmautsystem.

Das Projekt EES / ETIAS (Entry Exit System / European Travel Information and Authorisation System) ist das Kernstück des Projektes EU Smart Borders, das zu wirksameren Kontrollen an den Schengen-Aussengrenzen führen soll. Dank dem elektronischen Reiseinformations- und Reisegenehmigungs-System sollen visabefreite Reisende an den Flughäfen frühzeitig geprüft werden können.

Mit dem Projekt Data Analytics wird das Fundament für die programmübergreifende Datenerhebung und –auswertung gelegt.

Das Projekt Zertifikate – PKI stellt eine zentralisierte und einheitliche Verwaltung der digitalen Zertifikate sicher.

Im Projekt Redesign AFV steht AFV für die Automatische Fahrzeugfahndung und Verkehrsüberwachung. Die Software der zu diesem Zweck installierten Kameras muss aktualisiert werden. Dabei arbeitet das Projekt eng mit dem Programm zur Harmonisierung der Schweizer Polizeiinformatik (HPi) zusammen.

Initialisierung

Das Projekt B2B Gateway ermöglicht eine automatische Schnittstelle zwischen den IT-Systemen der EZV und derjenigen von Firmen.

Mit dem Projekt LSVA III wird das bestehende System zur Erhebung der Leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe im Inland abgelöst. 

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/themen/projekte/dazit/aktueller-stand-der-arbeiten.html