Einsätze Zoll

Sektion internationale Angelegenheiten

Die EZV wird auf internationaler Ebene durch die Sektion Internationale Angelegenheiten (SIA) vertreten und ist somit das Kompetenzzentrum für die folgenden Hauptbereiche:

  • Zusammenarbeit und Entsendung von Fachpersonal zugunsten internationale Organisationen, handelsfördernder Missionen und Friedensmissionen. Dies in politisch opportune Länder im Rahmen der Botschaft zur Internationalen Zusammenarbeit der Schweiz (2013-2016).
  • Geschäfte mit internationaler Dimension und weitere «Gute Dienste» als Visitenkarte der Schweiz und der EZV.
  • Innovations- und angewandte Forschungsprojekte um den Herausforderungen des Zollalltags gerecht zu werden.

Oberste Priorität hat dabei die persönliche Sicherheit unseres Personals. Die Auslandeinsätze sind eine Chance für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sich international zu engagieren. Ziel ist es durch intensive Zusammenarbeit mit lokalen Behörden zu langfristigen Verbesserungen in anderen Ländern beizutragen.

Unser internationales Engagement beruht auf dem Zyklus:

  • Rekrutieren: Aus einem Pool von rund 2000 zivilen Zollfachkräften werden ambitionierte Kandidaten ausgewählt.
  • Vorbereiten: Lang- sowie Kurzzeitmissionen verlangen eine intensive Vorbereitungsphase. Die SIA unterstützt die Mitarbeitenden vor ihrem Einsatz.
  • Entsenden: Mit der Entsendung in das Zielland beginnt der Auslandeinsatz vor Ort.
  • Betreuen: Während des gesamten Aufenthalts werden die Mitarbeiter von der SIA betreut und unterstützt.
  • Evaluieren: Nach der Rückkehr in die Schweiz findet ein Debriefing statt, um unser Engagement noch effizienter zu gestalten.
  • Eingliederung: Die SIA unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Wiedereingliederung in ihre Organisationseinheit.
https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/themen/auslandeinsaetze/einsaetze-ziviler-zoll.html