Warenanmeldung

Veranlagung von Handelswaren zur definitiven Ausfuhr

Waren, die zum endgültigen Export aus dem Schweizer Zollgebiet bestimmt sind, müssen beim Schweizer Zoll zur Ausfuhr angemeldet werden.

Die Tarifnummern sowie Informationen über Verbote, Beschränkungen oder die Bewilligungspflicht für konkrete Waren finden Sie im Zolltarif - Tares, www.tares.ch. Bitte wählen Sie in der entsprechenden Suchmaske als Verkehrsrichtung „Ausfuhr" sowie das Bestimmungsland. Allfälligen Auflagen (z. B. Bewilligungsvorschriften) finden Sie in der Rubrik „Bemerkungen".

Bei der Ausfuhrveranlagung fallen keine Abgaben an, weil es keine Ausfuhrzölle gibt.

Bei Bedarf erstellen Speditionsunternehmen oder Verzollungsagenturen gegen Gebühren Zollanmeldungen. Klären Sie bereits vor der Ausfuhr ab, welches Unternehmen mit der Verzollung beauftragt wird. Die EZV kann Ihnen bezüglich dieser Unternehmen keine Empfehlungen abgeben.

Elektronische Zollanmeldung zur Ausfuhrveranlagung

Damit anmeldepflichtige Personen (z. B. ein Spediteur oder Zolldeklarant) elektronische Zollanmeldungen vornehmen können, müssen sie von der Oberzolldirektion zugelassen werden. Informationen zur elektronischen Ausfuhr-Zollanmeldung finden Sie unter folgenden Links: NCTS bzw. e-dec Export.

Begleitdokumente

Legen Sie mit der Ausfuhr-Zollanmeldung die entsprechenden Begleitdokumente vor. Die wichtigsten Begleitdokumente sind Rechnungen, allfällige Ursprungsnachweise und Bewilligungen/Zeugnisse, amtliche Bestätigungen oder Analyse-Zertifikate.

Je nachdem sind andere Frachtdokumente, Lieferscheine, Ladelisten, Gewichtsausweise oder Veranlagungsinstruktionen hilfreich.

Zollfreie Einfuhr ins Bestimmungsland

Für eine präferenzielle (zollfreie oder zollreduzierte) Einfuhr von Ursprungswaren in Staaten mit denen ein Freihandelsabkommen besteht (EU, EFTA u. a.) muss der Schweizer Exporteur vor der Ausfuhr einen Ursprungsnachweis ausstellen. Informationen dazu finden Sie unter folgenden Links: Merkblatt Ursprungsnachweise, D.30 - Freihandelsabkommen.

Unsere Öffnungszeiten und Adressen

Bitte beachten Sie für die Zollanmeldung (Verzollung) von Handelswaren die Öffnungszeiten der Zollstellen. Zollanmeldungen sind von Montag bis Freitag während der Veranlagungszeiten möglich, einige Zollstellen haben zusätzlich am Samstagvormittag geöffnet. Die detaillierten Öffnungszeiten finden Sie im Dienststellenverzeichnis.

Ausländische Zollverwaltungen

Zu den ausländischen Vorschriften können wir Ihnen keine Auskünfte geben. Bitte erkundigen Sie sich bei der ausländischen Zollbehörde.

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/information-firmen/waren-anmelden/ausfuhr-aus-der-schweiz/warenanmeldung.html