Rückerstattung für Fahrten im unbegleiteten Kombi-Verkehr (UKV)

Bei Fahrten im Vor- und Nachlauf des UKV handelt es sich um solche, die von Strassenfahrzeugen mit Ladebehältern (Container, Wechselaufbauten, Anhänger) zwischen dem Verlade- / Entladeort und einem Umschlagsbahnhof oder dem Rheinhafen ausgeführt werden. Dabei darf das Ladegut beim Übergang vom einen zum andern Verkehrsträger das Transportgefäss (Ladebehälter) nicht wechseln.

Halterinnen und Halter von der PSVA-Abgabe unterliegenden Fahrzeugen, mit denen Fahrten im UKV ausgeführt werden, erhalten für die Fahrten im Vor- und Nachlauf des UKV von der Oberzolldirektion auf Antrag eine Rückerstattung.

Beachten Sie dazu die Weisungen (PDF, 133 kB, 19.12.2016) und die in der Infobox „Dienstleistungen" aufgeführten Dokumente.

Kontakt

Zentrale PSVA

Oberzolldirektion Abteilung Verkehrsabgaben
Monbijoustrasse 91
3003 Bern
Tel.
+41 58 463 07 79

Zentrale PSVA

Kontaktinformationen drucken

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/information-firmen/transport--reisedokument--strassenabgaben/schwerverkehrsabgaben--lsva-und-psva-/pauschale-schwerverkehrsabgabe--psva--fuer-schweizer-fahrzeuge/rueckerstattung-fuer-fahrten-im-unbegleiteten-kombi-verkehr--ukv.html