Änderung der Steuersätze per 1.1.2021

Am 20. Dezember 2019 hat das Parlament das «Bundesgesetz über die Verlängerung der Befristung der Steuererleichterungen für Erdgas, Flüssiggas und biogene Treibstoffe und über die Änderung des Bundesgesetzes über die Reduktion der CO2-Emissionen» verabschiedet. Dabei wurde entschieden, dass die bisherigen Steuererleichterungen von umweltschonenden Treibstoffen als Übergangslösung bis zum 31. Dezember 2023 weitergeführt werden. Zudem wurde beschlossen, dass die Steuerausfälle aus der Förderung der umweltschonenden Treibstoffe bis zum 31. Dezember 2028 über eine Höherbesteuerung von Benzin und Dieselöl ausgeglichen werden müssen.

In der Folge hat der Bundesrat am 1. Juli 2020 entschieden, die Steuersätze von Benzin und Dieselöl ab dem 1. Januar 2021 um 3,7 Rappen pro Liter zu erhöhen. Mit diesem Steuersatzaufschlag sollte die Ertragsneutralität bis zum 31. Dezember 2028 erreicht werden können.

Gestützt auf die Verordnung über die Anpassung der Mineralölsteuersätze für Benzin und Dieselöl gelten ab dem 1. Januar 2021 folgende Steuersätze:

Benzin (Zolltarifnummer 2710.1211):
 

Steuersatz bisher

(je 1'000 l)

Erhöhung

(je 1'000 l)

Neuer Steuersatz

(je 1'000 l)

Mineralölsteuer

Fr. 431.20 Fr. 21.80 Fr. 453.00
Mineralölsteuerzuschlag Fr. 300.00 Fr. 15.20 Fr. 315.20
Total Fr. 731.20 Fr. 37.00 Fr. 768.20
Dieselöl (Zolltarifnummern 2710.1912, 2710.1919, 2710.2010):
 

Steuersatz bisher

(je 1'000 l)

Erhöhung

(je 1'000 l)

Neuer Steuersatz

(je 1'000 l)

Mineralölsteuer Fr. 458.70 Fr. 22.40 Fr. 481.10
Mineralölsteuerzuschlag Fr. 300.00 Fr. 14.60 Fr. 314.60

Total

Fr. 758.70 Fr. 37.00 Fr. 795.70
https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/information-firmen/steuern-und-abgaben/einfuhr-in-die-schweiz/mineraloelsteuer/steuersaetze-per-januar2021.html