Spitzensport in der EZV

"Bis an die Grenzen und darüber hinaus" - Die EZV fördert Schweizer Spitzensportlerinnen und Spitzensportler. Sie unterstützt diese dabei, Arbeit und Sportkarriere zu kombinieren.  

Liebe Leserinnen und Leser

Spitzensportler sind wichtige Botschafter für ein Land. Sie stehen für dessen Tugenden und Werte. Gute Leistungen werden national und international wahrgenommen. Aus diesem Grund fördert die Bundesverwaltung den Spitzensport. Ich bin froh, dass auch das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) einen Beitrag hierzu leisten kann.

Unsere Spitzensportler sind bei der Eidgenössischen Zollverwaltung angesiedelt. Sie sind erfolgreich in den Sportarten Langlauf und Biathlon aktiv. Dies passt vortrefflich zum EFD und zur Bundesverwaltung. Durchhaltewillen und die Fähigkeit, ein Ziel zu erreichen, sind für unsere Athletinnen und Athleten die entscheidenden Erfolgsfaktoren. Diese Eigenschaften erwarte ich nicht nur von unseren Spitzensportlern, sondern von allen unseren Mitarbeitenden. Deshalb bieten wir die in der Schweiz einzigartige Möglichkeit, dass die Spitzensportler nach ihrem Rücktritt bei der EZV weiterbeschäftigt werden.

Ich wünsche unseren Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern weiterhin viel Ausdauer, Treffsicherheit und Erfolg. Mögen sie weiterhin leistungsfähige und sympathische Botschafter für das EFD, die Bundesverwaltung und die gesamte Schweiz sein.

Ueli Maurer
Bundesrat

Konzept

Neben einem individuell abgestimmten Training absolvieren die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler während ihrer Sportkarriere die berufliche Grundausbildung als Grenzwächter/in, zukünftig auch als Zollfachfrau/-mann und schliessen diese mit der eidgenössischen Berufsprüfung ab. Sie können so den Beruf der Grenzwächterin, des Grenzwächters und der Zollfachfrau bzw. des Zollfachmanns vollwertig ausüben. Die EZV präsentiert damit ein in der Schweiz einzigartiges Modell, Spitzensport und Beruf zu vereinbaren.

Geschichte

Seit 1952 tritt die Eidgenössische Zollverwaltung als Förderin des Leistungssports auf. Diese Sportförderung war anfänglich auf eine erfolgreiche Teilnahme von skibegeisterten Grenzwächtern an den jährlich ausgetragenen internationalen Zollskiwettkämpfen ausgerichtet, entwickelte sich aber im Laufe der Jahre zu einer zielorientierten Spitzensportförderung. Seit 2011 ist das EZV-Modell der Spitzensportförderung Teil des Gesamtkonzepts der Spitzensportförderung des Bundes.

Team

Zurzeit profitieren 10 Mitarbeitende vom Grenzwachtkorps (GWK) von der Spitzensportförderung.

Christoph Eigenmann
Teamchef Spitzensport

Kontakt

Oswald Domenica
domenica.oswald@ezv.admin.ch
Tel: +41 58 462 77 59

Monbijoustrasse 40
3003 Bern

Kontaktinformationen drucken

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/die-ezv/spitzensport-ezv.html