Partnerbehörden

Das Grenzwachtkorps erfüllt seine Aufgaben in Koordination und Kooperation mit in- und ausländischen Partnerbehörden. Diese umfassen u.a. gemeinsame Kontrollen und Aktionen, die gegenseitige Unterstützung, den Informationsaustausch und die gemeinsame Ausbildung.

Die Kooperation des Grenzwachtkorps erfolgt auf drei Ebenen:

  • Regional
  • National
  • International

Regionale Kooperation

Das Grenzwachtkorps ist in den Grenzregionen der Schweiz stark verankert und rund um die Uhr im Einsatz. Im statischen Einsatz auf den Grenzwachtposten, im mobilen Einsatz im Zwischengelände, im Grenzraum, in grenzüberschreitenden Zügen, auf Grenzgewässern oder an Flughäfen.

Nationale Kooperation

Als nationales Organ arbeitet das Grenzwachtkorps eng mit seinen inländischen Partnern zusammen.

Auf nationaler Ebene mit Bundesbehörden wie z.B. dem Bundesamt für Polizei (fedpol), dem Staatssekretariat für Migration (SEM) oder dem Schweizerischen Heilmittelinstitut (Swissmedic).

Auf kantonaler Ebene allen voran mit den kantonalen Polizeikorps.

Auf Begehren der Grenzkantone erfüllt das Grenzwachtkorps im Grenzraum im Rahmen seiner originären Zollaufgaben auch polizeiliche Aufgaben. Dabei bleiben die Kompetenzen der Strafverfolgungsbehörden und der Polizei von Bund und Kantonen gewahrt.

Das Grenzwachtkorps stützt sich bei seiner polizeilichen Arbeit auch auf Vereinbarungen mit den Kantonen. Diese regeln die Kompetenzen zwischen den Partnern.

Internationale Kooperation

Das Grenzwachtkorps vollzieht völkerrechtliche Verträge sowie Abkommen mit den Nachbarstaaten Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich sowie dem Fürstentum Liechtenstein.

Das Grenzwachtkorps unterstützt auch internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen (UNO) oder die Europäische Grenzschutzagentur FRONTEX. Mit den FRONTEX Einsätzen leistet es seinen Beitrag zum Schutz der Schengen-Aussengrenze. Davon profitiert auch die Schweiz.

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/die-ezv/organisation/grenzwachtkorps-gwk/partnerbehoerden.html