Organisation

Das Grenzwachtkorps ist in drei Hierarchieebenen gegliedert:

  • Strategische Ebene
  • Operative Ebene
  • Taktische Ebene

Strategische Ebene 

Das Kommando Grenzwachtkorps (Kdo GWK) mit Sitz in der Oberzolldirektion (OZD) in Bern bildet die strategische Ebene. Es gliedert sich in die Kommandobereiche Stab, Operationen, Organisationsmanagement, Technik, Lehrverband und Sonderformation. Geführt wird es vom Chef Grenzwachtkorps (C GWK).

Das Kommando Grenzwachtkorps nimmt strategische und operative Aufgaben wahr. Dazu gehören die Planung und Führung von nationalen und internationalen Operationen, überregionale Schwergewichtsbildungen, Auslandeinsätze und die Ausbildung.

Als wichtige Elemente der Führungsunterstützung dienen zusätzlich folgende Organisationseinheiten:

Das Lage- und Nachrichtenzentrum Grenzwachtkorps (LNZ GWK)

Das Lage- und Nachrichtenzentrum des Grenzwachtkorps (LNZ GWK) in der Oberzolldirektion (OZD) in Bern wertet u.a. nationale und internationale Berichte aus, verarbeitet und verbreitet Erkenntnisse und erstellt Informationsbulletins.

Die Ausbildungszentren (AZL / KOSIT)

Im Ausbildungszentrum der Eidgenössischen Zollverwaltung (AZL) in Liestal und im Kompetenzzentrum für Sicherheit, Intervention und Technik (KOSIT) in Interlaken erfolgt die Aus- und Weiterbildung.


Operative Ebene

Die sieben Grenzwachtregionen (GWK Reg) bilden die operative Ebene. Sie sind mit den entsprechenden römischen Zahlen sowie einer Ortsbezeichnung versehen und nach geotaktischen Gesichtspunkten definiert. Geführt werden sie von Grenzwachtkommandanten (GWK Reg Kdt).

Die Grenzwachtregionen nehmen operative Aufgaben wahr, die nicht zentral erfüllt werden. Dazu gehören bei Bedarf auch die überregionale Planung und Führung von grösseren Ereignissen und Operationen, von Schwergewichtsbildungen sowie von Auslandseinsätzen.


Taktische Ebene

Die 38 Grenzwachtposten (Gzw Po) der Grenzwachtregionen bilden die taktische Ebene. Geführt werden sie von Postenchefs (Pch). Die Grenzwachtposten stellen den Dienstbetrieb und die tägliche Dienstausführung sicher.

Als wichtige Elemente der Führungsunterstützung dienen zusätzlich folgende Organisationseinheiten:

Die Einsatzzentralen Grenzwachtkorps (EZ GWK)

Die vier Einsatzzentralen in Basel (EZ GWK Nord), Chur (EZ GWK Ost), Chiasso (EZ GWK Süd) und Genf (EZ GWK West) stellen u.a. die Einsatzkoordination sicher, bieten Support und bearbeiten und verbreiten Informationen und Fahndungsmeldungen.

Kooperationszentren (CCPD)

Die beiden Kooperationszentren für Polizei- und Zollangelegenheiten (CCPD) in Chiasso und Genf ermöglichen einen raschen Austausch von Informationen zwischen der Schweiz und Italien respektive Frankreich.

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/die-ezv/organisation/grenzwachtkorps-gwk/organisation.html