Weiterbildung

Das nötigen Wissen und Können sind umfangreich und können in einem Jahr nicht abschliessend erworben werden. Daher wird das Erlernte nach der Basisausbildung im 2. und 3. Dienstjahr mit weiteren Modulen vertieft. Gleichzeitig werden Neuerungen vermittelt. Die Grenzwächterinnen und Grenzwächter werden in dieser Phase mindestens in zwei Verkehrsarten (Flughäfen, Bahn, mobile Patrouillen) eingesetzt.

In der Weiterbildung werden schwergewichtig folgende Bereiche ausgebildet:

  • Suche und Rettung
  • Dokumentenprüfung
  • Kriminalistik
  • Ordnungsdienst
  • Einsatztaktik

Erst nach dem Bestehen der Module in der Weiterbildung im 2. bzw. 3. Dienstjahr ist die Ausbildung zur Grenzwächterin bzw. zum Grenzwächter abgeschlossen. Danach finden aber nach wie vor Aus- und Weiterbildungen statt. Lernen ist ein laufender Prozess, der nie abgeschlossen ist. Es geht darum, dass die Leute immer am Ball bleiben.

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/die-ezv/berufe-und-ausbildung/grenzwaechterin-grenzwaechter/weiterbildung.html