Karriere

Da wir noch am Anfang der neuen Laufbahn stehen, sind noch nicht alle Details zur Karriere geklärt. In jedem Fall ist die Ausbildung «Fachspezialist/Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit» der Einstieg für vielseitige Möglichkeiten.

Hund und Hundeführerin am Flughafen

Du erweiterst laufend deinen Horizont. Ab dem dritten Anstellungsjahr beginnt die bedarfsgerechte, fachliche Weiterbildung in Form von Kursen und Modulen gemäss unserem spezifischen Weiterbildungsprogramm. Dank diesem stehen dir weitere berufliche Möglichkeiten offen. Wir fördern dich in deiner Laufbahn und ermöglichen unterschiedliche Entwicklungen.

Die zunehmende Berufserfahrung eröffnet Perspektiven bei einer Lokalebene, in den Regionen oder bei der Direktion in Bern. Einige Beispiele sind:

  • Unternehmensprüferin/Unternehmensprüfer
  • Ausbildnerin/Ausbildner im Campus EZV 
  • Berufsbildnerin/Berufsbildner
  • Diensthundeführerin/Diensthundeführer 
  • Dokumentenberaterin/Dokumentenberater 
  • Spezialistin/Spezialist für die Fahrzeugbeschau, für Helikoptereinsätze und für biometrische Daten
  • Ermittelnde Tätigkeiten bei der Strafverfolgung und Einsätze beim mobilen Einsatzkommando
  • Sicherheitsbeauftragte im zivilen Luftverkehr (TIGER / FOX) oder für die Europäische Grenzschutzagentur FRONTEX im Ausland

Im aktuellen, dynamischen Umfeld eröffnen sich immer wieder neue Möglichkeiten, etwa im Bereich der Digitalisierung.

Unsere Mitarbeitenden können zusätzlich vom Ausbildungszentrums der Bundesverwaltung (AZB) mit seinem praxisorientierten Kursangebot profitieren. Mitarbeitende, die eine Kaderlaufbahn einschlagen, besuchen zusätzlich Führungslehrgänge im Schweizerischen Polizeiinstitut (SPI).  

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/die-ezv/berufe-und-ausbildung/fachspezialist-zoll-grenzsicherheit/karriere.html