Fachspezialist/Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit

Bei uns ist jeder Tag anders

Mit der digitalen Transformation der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) werden auch die bisherigen Berufe «Zollfachmann/frau» und «Grenzwächter/innen» zu einem neuen, einheitlichen Beruf vereint. Die Ausbildung zum «Fachspezialisten / Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit» startet Mitte 2021. Unsere Mitarbeitenden werden für umfassende Kontrollen von Waren, Personen und Transportmitteln ausgebildet und spezialisieren sich darauf in mindestens einem Bereich weiter. Sie werden einheitlich uniformiert und aufgabenbezogen bewaffnet. Durch diese Massnahmen sind die Mitarbeitenden flexibler und wir können unsere Kräfte zielgerichteter und wirkungsvoller einsetzen.

Wohin geht die Reise? Momentan werden die Ausbildungsmodule erarbeitet und die neue Laufbahn entwickelt. Wichtige Voraussetzungen, die du mitbringen musst, sind die Bereitschaft fürs Arbeiten im Schichtbetrieb während 7 Tagen/24 Stunden, in Uniform und bewaffnet. Bist du interessiert? Weitere Informationen findest du ab Herbst 2020 an dieser Stelle. Sei von Anfang an dabei und gestalte den neuen Zoll aktiv mit!

Interessiert dich die Transformation von der EZV zum BAZG? Folge diesem Link: www.dazit.admin.ch

neues Strahlenkreuz BAZG
https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/die-ezv/berufe-und-ausbildung/fachspezialist-zoll-grenzsicherheit.html