Neue Regionalstruktur

Bern, 05.02.2020 - Im Zuge der Weiterentwicklung passt die Eidgenössische Zollverwaltung ihre Regionalstruktur an und legt die Verantwortlichkeiten neu fest. Die Chefs der Regionalebenen führen in ihrem jeweiligen Gebiet das Grenzwachtkorps und den ZOLL in Personalunion.

Im vergangenen Jahr hat der Bundesrat die Weichen für die Weiterentwicklung der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) hin zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) gestellt. Mit dieser Neuausrichtung soll die EZV ihren Auftrag – umfassende Sicherheit an der Grenze zum Wohle von Bevölkerung, Wirtschaft und Staat – in einem sich schnell wandelnden Umfeld noch effizienter und effektiver wahrnehmen können.

Ein Eckpfeiler dieser Neuausrichtung ist die Stärkung der operativen Tätigkeit, um flexibel und rasch auf zukünftige Herausforderungen zu reagieren. Dies erfolgt unter anderem durch die Schaffung eines einheitlichen Berufsbilds und durch die Bündelung der operativen Kräfte in einem einzigen Direktionsbereich. Das neue Berufsbild löst die bisherigen Berufe Grenzwächterin/Grenzwächter sowie Zollfachfrau/Zollfachmann ab und erlaubt 360-Grad-Kontrollen von Waren, Personen und Transportmitteln aus einer Hand. Der neue Direktionsbereich Operationen umfasst die heutigen Einheiten ZOLL und Grenzwachtkorps (GWK) beziehungsweise die heutigen Zollkreise und Grenzwachtregionen.

Er tritt per 1. Januar 2021 offiziell in Kraft. Chefin des Direktionsbereichs Operationen wird Michaela Schärer, heutige Chefin ZOLL und stellvertretende Direktorin EZV.

Als ersten Schritt hin zu dieser neuen Organisation werden die Regionalstruktur der EZV und ihre Führungsebene angepasst:

Regionalebene – Chef Regionalebene

Zoll Nord (BS, BL, AG) – Marc Moret
Zoll Nordost (SH, TG, ZH, ZG, SZ, LU, OW, NW, GL) – Thomas Zehnder
Zoll Ost (SG, AI, AR, GR, FL) – Markus Kobler
Zoll Süd (UR, TI) – Silvio Tognetti
Zoll West (GE, VD, VS) – Jean-Luc Boillat
Zoll Mitte (JU, NE, BE, FR, SO) – Cédric Doleyres

Die neue Regionalstruktur führt zu keinen Verschiebungen in der Präsenz der EZV in den Kantonen.

Die neuen Chefs der Regionalebene führen vorerst in ihrem jeweiligen Gebiet sowohl das GWK als auch den ZOLL, so wie dies bereits heute in den Zollkreisen beziehungsweise Grenzwachtregionen II und IV der Fall ist. Die Chefs der Regionalebenen werden von Michaela Schärer und dem Chef GWK, Jürg Noth, gemeinsam geführt, bis der Direktionsbereich Operationen vollständig aufgebaut ist.

Jürg Noth hat sich entschieden, per Ende 2021 frühzeitig in Pension zu gehen. Bis dahin wird er zuerst gemeinsam mit Michaela Schärer die Überführung des GWK in den neuen Direktionsbereich Operationen sicherstellen und anschliessend die EZV mit seiner langjährigen Expertise unterstützen.


Adresse für Rückfragen

Mediendienst Eidgenössische Zollverwaltung EZV
Tel. +41 58 462 67 43 , medien@ezv.admin.ch



Herausgeber

Eidgenössische Zollverwaltung
http://www.ezv.admin.ch

https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/aktuell/medieninformationen/medienmitteilungen.msg-id-78011.html