Nah dran

Geschichten über Berufe, Mitarbeitende und die Arbeit der EZV.  

Das Hotel auf der Grenze

Grenzen teilen nicht nur Orte, sondern manchmal auch Privatgrundstücke. Das Hôtel Franco-Suisse liegt gar halb in der Schweiz, halb in Frankreich. Das führt zu vielen bürokratischen Besonderheiten.

Das Hobby zum Beruf gemacht: Zollarbeit auf dem Wasser

Dominik Habiger ist der erste Bootsführer in der Region Zoll Nord mit einem Hintergrund als Zöllner, und nicht als Grenzwächter. Mit diesem Schritt hat er nicht nur seiner Laufbahn eine neue Wendung gegeben, sondern sich auch einen Traum verwirklicht.

Von verschwundenen Kleidern, fliegenden Teppichen und einer Geburtstagsüberraschung

Der Zoll erhält jeden Tag Dutzende Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem In- und Ausland, die wissen möchten, was sie bei der Ein- und Ausfuhr von Waren beachten müssen. Forum Z. hat eine Auswahl von Schreiben zusammengestellt – frei nach dem Motto «Es gibt nichts, was es nicht gibt».

Zollmuseum: Zwei neue Sonderausstellungen zum Saisonstart

Der Schweizer Zoll war im Laufe der Zeit immer wieder mit ausserordentlichen Situationen konfrontiert. Zwei davon sind der Zweite Weltkrieg und die Corona-Pandemie. Das Zollmuseum der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) im Tessin widmet diesen beiden Ereignissen in dieser Saison je eine eigene Ausstellung. Forum Z stattete dem auffälligen Haus am Luganersee einen Besuch ab

Telematik - wichtige Verbündete bei der Digitalisierung

Während die Apps Activ und Periodic bereits die automatische Aktivierung der Zollanmeldungen ermöglichen, arbeitet die EZV an einem noch ambitionierteren System. Mit Telematik könnte der Prozess von A bis Z digitalisiert werden – ohne Smartphone. Christine Vetsch und Daniel Lorieri wissen mehr.

Mitarbeiter auf vier Pfoten: Start der Ausbildung

Bei der Suche nach Betäubungsmitteln, Sprengmitteln, Personen oder verbotenen Waren wie Tabak und artengeschützten Produkten werden die Mitarbeitenden der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) von mehr als 100 Diensthunden unterstützt. Bis die tierischen Spürnasen fertig ausgebildet sind, dauert es zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Forum Z. hat die jüngsten unter ihnen einen Tag lang im Junghundekurs begleitet.

Eine «ausser-ordentliche» Ausstellung

Die Ausstellung «Ausser-Ordentlich» des Schweizer Zollmuseums erinnert daran, was die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) im Frühling 2020 während der Corona-Grenzschliessungen geleistet hat. Seit dem 30. März 2021 ist nicht nur die Ausstellungs-Webseite online. Gleichzeitig kann man die Multimedia-Präsentation auch vor Ort im Zollmuseum in Cantine di Gandria (TI) anschauen. Die Leiterin des Zollmuseums, Maria Moser-Menna, erklärt die Hintergründe.

Von Proviantpaketen fürs Kamel, einer gebrauchten Luftgitarre und einem unverzollten Teppich

Der Zoll erhält jeden Tag Dutzende Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem In- und Ausland, die wissen möchten, was sie bei der Ein- und Ausfuhr von Waren beachten müssen. Forum Z. hat eine Auswahl von Schreiben zusammengestellt – frei nach dem Motto «Es gibt nichts, was es nicht gibt».

DaziT: Das Interview zur Drittelbilanz

Das Programm DaziT zur digitalen Transformation der EZV zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit wurde vor drei Jahren lanciert. Geplante Umsetzungsdauer: Neun Jahre. EZV-Direktor Christian Bock und Isabelle Emmenegger, DaziT-Programmleiterin und seit dem 1. Januar 2021 ebenfalls stellvertretende Direktorin, ziehen eine erste Bilanz.

«Ich freue mich auf den Start der neuen Ausbildung»

Im August 2021 beginnt die neue zweijährige Ausbildung der Fachspezialistinnen und Fachspezialisten Zoll und Grenzsicherheit. Der Projektleiter des Detailkonzepts, Christophe Grosjean, verrät im Interview mehr zu den Inhalten.
https://www.ezv.admin.ch/content/ezv/de/home/aktuell/forumz/nah-dran.html