Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

zur Druckversion Drucken | Teilen:     


Information Private

Privatwaren

Privatwaren sind Waren einschliesslich Tiere und Pflanzen, die nicht für den Handel bestimmt sind. Es wird damit kein geschäftlicher Zweck verfolgt (kein Wiederverkauf).

Achtung, nicht als Privatwaren gelten:

  • Lieferungen im Auftrag einer Person gegen Entgelt (z. B. von Möbeln);
  • Transporte von Landwirten und Restaurantbesitzern mit Waren für den eigenen Betrieb;
  • Alle Dienstleistungen, die als werkvertragliche Lieferungen bei einer Person erbracht werden (z. B. Lieferung inkl. Einbau einer Küche in einem Haus).

Informationen dazu finden Sie unter Information Firmen.

Reiseverkehr

Im Reiseverkehr führen Private anlässlich einer Reise oder eines Ausflugs ihre Privatwaren über die Zollgrenze. Daher sprechen wir von Waren des Reiseverkehrs.

Wann muss ich Waren anmelden (deklarieren)?

Führen Sie nur Privatwaren mit, die abgabenfrei (mehrwertsteuerfrei und zollfrei) sind und keine Beschränkungen und Verboten unterliegen, können Sie die Grenze passieren, ohne etwas formell anzumelden. In einem solchen Fall können Sie auch:

  • in Flughäfen den grünen Durchgang wählen; oder
  • im Auto die grüne Sichtzollanmeldung beim Armaturenbrett anbringen.

Weitere Informationen zur Anmeldung: Waren anmelden

Post- und Kurierverkehr - Interneteinkauf

Privatwaren, welche durch die Post, eine Kurierfirma oder auf einem anderen Weg in die Schweiz geliefert werden, werden wie Handelswaren behandelt (Information Firmen). Es bestehen keine Freimengen und die  Wertfreigrenze ist nicht anwendbar.

Die Informationen finden Sie unter: Interneteinkauf, Post- und Kuriersendungen

Über die weiteren Links finden Sie Informationen zu:

Haben Sie alle nötigen Informationen gefunden, dann folgen Sie:


Suche in dieser Rubrik





Ende Inhaltsbereich