Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite

Ende Navigator

zur Druckversion Drucken | Teilen:     


Startseite


Neuigkeiten



Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 Eine Seite vor Zur letzten Seite
Artikel 1 - 8 von 32


Die ganze Zollverwaltung ist neu über 058-Nummern erreichbar.

Mit einer Revision der Zoll- und der Agrareinfuhrverordnung werden die Veranlagung von Waren im Reiserverkehr vereinfacht und der Grenzübertritt beschleunigt. Die vom Bundesrat an seiner heutigen Sitzung genehmigten Verordnungsänderungen treten am 1. Juli 2014 in Kraft.

Saisoneröffnung im Zollmuseum

Zwei Mitarbeitende kontrollieren Waren im Lastwagen


Bisher sind so genannte "Blunts" unter die Tarifnummer 2402.1000 eingereiht worden.
Ab 1. April 2014 gehören solche Erzeugnisse zur Nummer 2403.


Milchprodukte, bei denen ein oder mehrere in der Milch vorkommende Milchbestandteile durch andere Stoffe ersetzt worden sind, gehören zu den Tarifnummern 1901 oder 2106.

Ab dem 1. Januar 2016 wird die Angabe der Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) in den Rubriken „Importeur“ und „Empfänger“ (e-dec Import) sowie in der Rubrik „Versender“ (e-dec Export und NCTS Export) obligatorisch.

2013 weist die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) verschiedene Rekordergebnisse
aus: Bei den Finanzen ist ein neuer Spitzenwert erreicht worden – mit über 24
Milliarden Franken hat die EZV so viel Geld eingenommen wie noch nie. Das
Grenzwachtkorps (GWK) hat deutlich mehr ausgeschriebene Personen
festgenommen, erstmals liegen zudem Zahlen zum Kriminaltourismus vor: Das GWK
hat in über 1000 Fällen mit Verdacht auf Deliktsgut oder Tatwerkzeug interveniert.




Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 Eine Seite vor Zur letzten Seite
Artikel 1 - 8 von 32


Ende Inhaltsbereich